Neuigkeiten aus dem Regenwald

Der Regenwaldschutz bei Mein Regenwald ist eine einfache Methode der CO2-Kompensation für Unternehmen. Das I-Gaming Unternehmen Kafe Rocks z.B. engagiert sich vorbildlich für den Regenwald und das Klima.

Jedes Unternehmen kann Waldpatenunternehmen werden und so seinen CO2-Fußabdruck ganz oder teilweise ausgleichen, indem es den Schutz des Regenwaldes finanziert. Dahinter steht die Idee, dass ein Unternehmen, dass hier bei uns CO2-Emissionen verursacht, diese im Mein Regenwald-Projekt in Peru ausgleicht, indem es dort durch Spenden den Schutz des Regenwaldes finanziert. Denn im tropischen Regenwald wird durch biologische Prozesse sehr viel CO2 gebunden und in die Vegetation und den Boden eingelagert.

Kafe Rocks geht noch weiter.
Das I-Gaming Unternehmen kompensiert nicht nur seinen eigenen CO2-Fußabdruck, sondern auch den privaten CO2-Fußabdruck seiner 60 Mitarbeiter. Doch Kafe Rocks will nicht nur eine ausgeglichene Klimabilanz und genauso viel CO2 kompensieren, wie es produziert. Das Unternehmen will eine positive Klimabilanz, indem es mehr CO2 kompensiert, als es in die Atmosphäre freisetzt.

Insgesamt schützt Kafe Rocks dreimal mehr Regenwald, als für den Ausgleich des CO2-Abdrucks seines Geschäftsbetriebs und seiner Mitarbeiter nötig wäre. Kafe Rocks saugt in seinem Stück Regenwald in Peru dreimal mehr CO2 aus der Atmosphäre als es verursacht. Dafür finanziert Kafe Rocks den Schutz von 200 Hektar Regenwald im Mein Regenwald-Schutzgebiet.

Das ist ein Vorbild für andere Unternehmen, die sich um ihre Klimaneutralität sorgen.

Mehr Infos zur Unternehmenswaldpatenschaft gibt es hier:
https://mein-regenwald.de/spenden/waldpate-werden/
https://mein-regenwald.de/spenden/waldpate-werden/waldpaten-modelle-fuer-unternehmen/
https://mein-regenwald.de/herausforderung/unsere-sponsoren/

Voriger BeitragZurück zur ÜbersichtNächster Beitrag
Abonniere den Regenwald-Blog

Um neue Blogbeiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.